Aufbau des Boards

Das Dartboard ist beim Steeldart eine kreisrunde Korkscheibe, beim E-Dart ein Gehäuse aus Kunststoff, welche ähnliche einer Uhr in 20 Kreisabschnitte anstatt 12 eingeteilt ist. Die Zahlen sind nicht aufsteigend angeordnet, sondern in einer willkürlich scheinenden Reihenfolge festgelegt. Diese Anordnung ist immer gleiche (auch beim E-Dart): Die zweithöchste zu werfende Punktzahl, das 20er-Segment, befindet sich oben auf der 12 Uhr Position. Jedes Zahlensegment besteht aus 4 Feldern. Bei einem Treffer in eines der größeren Felder erhält der Spieler den einfachen Zahlenwert als Punktzahl. Wenn ein Pfeil ein Segment des äußersten Kreises trifft, erhält der Spieler den doppelten Zahlenwert als Punktzahl für den Wurf. Diese Felder werden auch Double-Felder (Double Ring) genannt. Der innere schmale Ring (Triple Ring) stellt den dreifachen Punktewert der jeweiligen Zahl dar und ist somit das beliebteste Ziel der Profis.  Die höchste Punktzahl ergibt ein Treffer ins Bullseye. Dieses “21. Zahlensegment” befindet sich in der Mitte und entspricht außen einem Punktwert von 25 (Single Bull) und innen einem Punktwert von 50 (Double Bull). Man könnte vermuten, dass ein Treffer ins Double Bullseye, also genau in die Mitte der Scheibe die höchste Punktzahl bringt, dennoch ist ein Treffer in die Triple 20 (60 Punkte), Triple 19 (57 Punkte), Triple 18 (54 Punkte) und Triple 17 (51 Punkte) etwas lukrativer.

2000px-dartboard_abmessungen-svg

Aufbau eines Dartboards (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Darts)